O sole mio

Dienstag, 9.5., 16.00 Uhr

Preise: 12 € / erm. 8 €.

Die Geschichte einer kleinen Maus namens Pavarotti. Tanzstück für Zuschauer ab 5 Jahre.
Inszenierung/Choreografie: Bernd Lanzke. Ausstattung: Jose Martinez Grau. Es tanzen: Bianca Fucsko (Anne-Sophie), Hinako Sakuraoka (Pavarotti), Miriam Röder (Hannelore), Sergio Gianotti (Herbert), Petr Zaionchkovskiy (Vladimir) von der Bernd Lanzke TanzTheaterCompany.

Eine lustige, frei erfundene Mäusegeschichte über vier Mäusekinder, deren Talente, ihrer Freundschaft und über die Hoffnung, dass jeder seinen eigenen Weg im Leben gehen wird. Anne-Sophie, die Geigen-Maus, kann wunderbar Geige spielen und wird zukünftig bestimmt eine große Konzert-Solistin. Ihr Bruder Vladimir „ertanzt“ sich den Weg ins Glück, während Hannelore großes theatralisches Talent für eine Theaterschauspielerin hat. Und der Jüngste von allen, Pavarotti? Der kann eigentlich nichts. Aber dank einer schicksalhaften Begegnung findet auch er sein Talent und zieht hinaus in die Welt. Alle vier verbinden ihre geschwisterliche Liebe und die Fürsorge ihrer Mutter. Und noch eine Figur gibt es in diesem Tanzstück: Herbert, der Hausmeister. Aber was der mit allen zu schaffen hat, und wo diese Geschichte eigentlich spielt, welche „Käse-Herausforderungen“ die kleinen Mäuse zu bewältigen haben, können die Zuschauer in der Aufführung selbst herausfinden.

Erzählt wird die Geschichte in unterschiedlichen tänzerischen Bewegungssprachen, vom klassischen Ballett bis hin zu zeitgenössischen und modernen Bewegungen à la Videoclipdance. Aufgelockert durch Spielszenen und Sprache hält das Stück viele Überraschungen bereit, die Groß und Klein begeistern.