Othello

Donnerstag, 18. Mai, 19.30 Uhr
Samstag, 20. Mai, 19.30 Uhr

Kartenpreise: 21 € / erm. 13 €; ab 5 Personen 19 € / erm. 11 €.

Gastspiel des Toneelhuis, Antwerpen. Im Rahmen von Sehnsucht Europa.
nach William Shakespeare. In holländischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Spielfassung: Mokhallad Rasem, Roy Aernouts, Filip Jordens, Julia Ghysels, Roos Euwe. Regie: Mokhallad Rasem. Dramaturgie: Erwin Jans. Regieassistent: Roos Euwe. Mit: Filip Jordens, Roy Aernouts, Julia Ghysels.

Die „Othello“-Inszenierung des jungen irakischen Regisseurs Mokhallad Rasem erzählt das Drama um den starken fremden Feldherrn entlang der Geschichte einer weiblichen Hauptfigur vom afrikanischen Kontinent. Die Inszenierung lenkt den Blick des Publikums auf Desdemona und entlarvt das Phänomen des Rassismus als Eifersuchtsdrama und Machtkampf unter Männern.

Er fokussiert seine Inszenierung auf die Spannung zwischen den drei Protagonisten Othello, Desdemona und Jago und darauf, wie ihre Liebe und ihre Freundschaft zerstört wird und sie auseinander getrieben werden und vereinsamen. Ist es jemals möglich, einem Menschen zu vertrauen, ohne ihn jemals voll und ganz zu kennen?

Mokhallad Rasem verbindet, Text, Videoprojektion, Schauspiel und Musik zu einer zeitgemäßen Fabel über Eifersucht, Misstrauen und Angst. Die visuell starke und musikalische Produktion, in der Imagination, Zweifel und Realität dicht miteinander verwoben sind und interagieren, zeigen das Scheitern der Liebesgeschichte in einem neuen Licht.

Pressestimmen

“The play rises above the themes of personal jealousy, discrimination and power, and acquires a political dimension…. With film footage and enlarged projections, a soundscape, restrained acting and live music, Rasem and his actors, dramaturges and the entire team create an atmosphere that despite all of its darkness radiates beauty. An atmosphere that makes a lasting impression. Can we actually live together at all? Should we distrust each other and ourselves? Aren’t we all lying to one another?”
Tuur Devens on Theaterkrant.nl, 27 March 2015

“This Othello successfully holds the spectator’s attention and makes emotions palpable through music and film. We completely understand what it’s about. It is topical and close to us.”
Eline Van de Voorde on Cobra.be, 29 March 2015