Menü

Zur Person

Nach seiner Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg war Tim Lee viele Jahre als freiberuflicher Schauspieler tätig. Dabei hat er sowohl die Arbeit an festen Ensemble-Häusern und in der freien Szene kennen gelernt, hat außerdem Erfahrungen beim Film und Fernsehnen gesammelt und an der Realisierung eigener Filme und Drehbücher gearbeitet.

Am Theater hat er u.a. den Hamlet (HAMLET, Schlosstheater Celle, 1996), den Haimon in ANTIGONE (Kampnagel, 1997), den Andrija in FAMILIENGESCHICHTEN BELGRAD (Ensembletheater Erlangen 1999-2000) und den Protokollführer in DER TOTMACHER (Hamburger Kammerspiele, 2000-2003) gespielt , außerdem war er in DIE DREIGROSCHENOPER (St. Pauli Theater Hamburg), in TRAINSPOTTING (Staatstheater St. Gallen) und als Petra in DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT (Mousonturm Frankfurt) zu sehen.
Eine Auswahl an Film- und TV-Produktionen: FRAUEN MORDEN LEICHTER, ZDF 1996, KÜSTENWACHE, ZDF, 2003 ALARM FÜR COBRA 11, RTL, 2004 HELL, Kurzfilm, Regie: Tim Prell, 1997 LIFTED, Kurzfilm, Regie: Aurel Bantzer, 2000 OUT OF TIME, Kurzfilm, Buch und Regie: Tim Lee.
Außerdem war er verantwortlich für buch und Regie bei den Kurzfilmprojekten ZARTES FLEISCH (2000) und LETZTE NACHT (2001) und für die Leitung und Regie bei zwei Projekten am SchauspielforumTirol/Innsbruck (1999/2000).

Seit Mai 2007 ist Tim Lee Ensemblemitglied der bremer shakespeare company.

Tim Dominick Lee