Menü

Ein Theaterstück vom Tiyatro BeReZe aus Istanbul. In türkischer Sprache mit deutschen Übertiteln.
Ein alternatives politisches Stück, zwischen Sprech- und Körpertheater. Die beiden Akteure übersetzen durch ihr Spiel ein Stück Weltliteratur in eine universelle Theatersprache.

Presse
„Macbeth“. Shakespeares Tyrannendrama, gespielt von zwei Personen in knapp 80 Minuten? Das geht, wenn man derart präzise die Essenz der Tragödie herausarbeitet wie das Schauspieler-Ehepaar Elif Temuçin (Lady Macbeth) und Erkan Uyanıksoy (Macbeth). Beeindruckend ist, wie fein die Aufführung ihren verknappt-verspielten Neuansatz mit dem politischen Diskurs des Originals verquickt. Es war ein in vieler Hinsicht nachdenklich stimmender Abend.
Weser-Kurier