Menü

Sabahattin Alis Emotionen, seine Liebe, seine Traurigkeit, seine Sehnsucht - kurz gesagt: „Aldırma Gönül“ - sind eng verbunden mit Abschnitten aus seinem Leben inszeniert. Die Inszenierung zeigt Episoden seines Lebens, in denen die aus Gedichten komponierten Lieder gesungen werden. die das Publikum so liebt. Ferhat Göçer und sein Orchester präsentieren Sabahattin Alis vertonte Gedichte in einer kongenialen Live-Performance.

Wenn es auf der Welt nur einen Sinn im Leben gibt, dann ist es zu lieben. Einfach zu lieben, ohne auf eine Antwort zu warten. Eine andere Person glücklich zu machen ist schwieriger als sich selbst glücklich zu machen, jedoch humaner. Diejenigen, die das heute denken, werden als naiv, ja sogar als Narren bezeichnet. Aber egal, was sie sagen, wir müssen tun, was unser Herz und unser Verstand für richtig halten, unabhängig davon, was die Anderen sagen.
Sabahattin Ali

Sabahattin Ali

Sabahattin Ali wurde 1907 in Gümülcine im heutigen Nordgriechenland geboren und gilt als Großmeister der türkischen Prosa, seine Werke gehören zu den Klassikern der literarischen Moderne. Zusammen mit Aziz Nesin gab er satirische und literarische Zeitschriften heraus, wurde jedoch aufgrund seiner sozialkritischen Positionen immer wieder verhaftet. Von 1928 bis 1930 studierte er in Deutschland und arbeitete später als Deutschlehrer in der Türkei. Beim Versuch, nach Bulgarien zu fliehen, wurde Sabahattin Ali am 2. April 1948 ermordet. Die genauen Umstände seines Todes hat man nie ganz klären können.

Ferhat Göcer:

Ferhat Göçer (*11. Mai 1970) ist ein türkischer Popsänger, Songwriter und Arzt. Als ältester Sohn seiner Eltern in eine Familie kurdischer Herkunft wurde Göçer in Birecik geboren und wuchs in Izmit auf. Auf Wunsch seiner Eltern begann er seine Ausbildung im Alter von 4 Jahren. 1985 absolvierte er die Izmit High School. Später gewann er ein Stipendium für die Medizinische Fakultät von Istanbul und wurde 1988 an der Gesangsabteilung des Staatlichen Konservatoriums der Universität Istanbul eingeschrieben, wonach er als Auftragskünstler für Staatsoper und Ballett arbeitete.