Menü

In dieser neuen Veranstaltungsreihe, die jeweils an Sonntagen um 17:00 Uhr stattfindet, präsentieren der Bassist Günther Späth und der Schlagzeuger Jörn Schipper jeweils einen musikalischen Gast.
Als Premiere ist der Bremer Saxofonist Rolf Feller zu der eher seltenen Triobesetzung eingeladen.
Rolf Feller hat schon in den frühen fünfziger Jahren die Bremen Szene mit seinem im Blues, Hardbop und Modaljazz verwurzelten Saxofonspiel entscheidend geprägt. Über die Anfänge in den Ruinen am Hauptbahnhof, über die legendäre »Lila Eule«, den Club in der Poststraße, den »Pub Auf den Höfen« bis auf den Bühnen der Gegenwart war der inzwischen über achtzigjährige Musiker stets mit seiner individuellen Klangsprache präsent.
Bei der Begegnung mit Späth und Schipper im intimen Rahmen des Falstaff beim Theater am Leibnizplatz wird das kommunikative Zusammenspiel mit transparentem Gruppensound und improvisatorischer Freiheit im Vordergrund stehen. Das thematische Ausgangsmaterial bilden vor Allem bekannte Kompositionen, die die Intensität und Spiritualität der damaligen afroamerikanischen Jazzmusik erahnen lassen.