Menü

Alle sind für den Klimaschutz. Aber niemand will sich einschränken. Dr. Michael Kopatz meint: „Schluss mit moralischen Appellen! Strategischer Konsum ist ein Mythos.“ Sein Konzept der Ökoroutine setzt darauf, durch Standards und Limits die Verhältnisse zu ändern. Sein Appell: Der Wandel zur Nachhaltigkeit kann sich verselbständigen, wenn wir die Strukturen ändern. Bremen hatte ambitionierte Ziele im Klimaschutz – die Treibhausgasemissionen sollten bis 2020 im Vergleich zu 1990 um 40 % sinken. Davon ist reichlich wenig geblieben, mit viel Glück werden lediglich 16 % erreicht.Was muss passieren, um in Bremen nachzubessern und den notwendigen Klimaschutz umzusetzen? Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion mit Vertretern der Bremer Parteien und Michael Kopatz vom Wuppertal-Institut.

Dr. Michael Kopatz Diplom Sozialwissenschaftler mit Schwerpunkt Umweltpolitik / Umweltplanung, Buchautor und wissenschaftlicher Projektleiter im Wuppertal Institut (Forschungsgruppe »Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik«).