Menü

Die Teilnehmer suchen Antworten auf Fragen, empfangen oder geben Impulse für eine zukunftsorientierte Ausrichtung und vermitteln Erfahrungen, wie sich Nachhaltigkeit im Veranstaltungskontext steuern lässt.
Bürgermeister und Kultursenator Dr. Andreas Bovenschulte konnte als Schirmherr gewonnen werden. Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa eröffnet die Konferenz und spricht ein Grußwort.

PROGRAMM

Moderation: Renate Heitmann, bremer shakespeare company

09:15 Uhr | Ankommen und Begrüßungskaffee
10:00 Uhr | Eröffnung durch Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa
10:15 Uhr | Impuls »Nachhaltig veranstalten. Nur eine Worthülse?«, Jonas Gudegast / Kulturmanager u. Maren Duda / VIS-A-VIS gGmbH
10:45 Uhr | Impuls »Zwischen Angst und sozialem Zusammenhalt – Wie Veranstalter Bewusstsein und Toleranz in unserer Gesellschaft fördern«, Holger Jan Schmidt Projektleiter der internationalen Initiative »Take A Stand«
11:30 Uhr | Kaffeepause
11:45 Uhr | Panel, Jasmine Klewinghaus / Musikland Niedersachsen »Hürden auf dem Weg zu einer nachhaltigen Veranstaltung. Zu viele Vorschriften und Auflagen? Gemeinsam Lösungen finden und Impulse setzen!«, es diskutieren Holger Jan Schmidt, Immo Wischhusen (Künstler u. Kulturexperte), Silas Heim (swb, Projektingenieur) und weitere PanelteilnehmerInnen aus Kultur, Behörden und Praxis.
13:00 Uhr | Community Lunch
14:15 Uhr | Impuls »Nachhaltiges Kulturnetzwerk VIS-A-VIS«, Markus Blanke / Geschäftsführer VIS-A-VIS gGmbH
14:30 Uhr | Workshops:

• 1. »IST und SOLL der sozialen Nachhaltigkeit der Bremer Kulturszene«, Holger Jan Schmidt
• 2. »Entwicklung nachhaltiger Richtlinien. Veranstaltungen zukunftsfähiger gestalten«, Lena Hansen / Green Events Hamburg, Björn Hansen / Futur 2 Festival
• 3. »Cross Culture – Globalisierung u. Digitalisierung – Leben 4.0«, Dr. Imme Gerke / IDRG
• 4. »Gemeinsam die Zukunft des nachhaltigen VIS-A-VIS Kulturnetzwerkes entwickeln«, Markus Blanke, Oliver Trey / Geschäftsführer VIS-A-VIS gGmbH
17:00 Uhr | Ergebnisse der Workshops
18:00 Uhr | Network & More, Buffet mit musikalischen Improvisationen von Flowin Immo und seinem Sooper Looper

Kurzbeschreibung VIS-A-VIS Kulturnetzwerk

VIS-A-VIS ist das Netzwerk von Künstlern und Kreativen der Bremer Neustadt, das die Akteure aus den Bereichen Kunst, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft, Soziales, Gesundheit in einen produktiven Austauschprozess bringt. Seit dem Auftakt im Frühjahr 2015 sind bis Ende des Jahres 2019 bereits über 70 Akteure aus den Bereichen Kultur, Soziales, Wissenschaft, Bildung und Gastronomie im Netzwerk aktiv. In keinem anderen Bremer Stadtteil sind mehr freie Kultureinrichtungen und Künstler beheimatet, wie in der Neustadt. Es ist nicht zuletzt der (demografische) Wandel im Stadtteil, der die besten Voraussetzungen schafft, um sich zusammen neu zu (er)finden, gemeinsame Interessen zu erkennen, sich zu unterstützen und neue Formate und Unternehmungen zu entwickeln. Das Netzwerk der Kultur VIS A VIS bietet dafür die Plattform und wirkt als Katalysator und Verstärker. An den Schnittstellen von Kunst, Kultur, Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft. Soziales, Gesundheit sind interdisziplinäre neue Kooperationen und Projekte entstanden, die der Neustadt ein neues Image geben. Das seit Jahren erfolgreich bestehende Kulturnetzwerk der Neustadt »VIS-A-VIS« hat in der gGmbH sein neues »Zuhause« gefunden und wurde für die Zukunft nachhaltig verankert.