Menü

Zum Stück

Am Beispiel von Johannes Kohl wird der Umgang deutscher Behörden mit Schwarzen Menschen in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus gezeigt. Schon 1904 kam er als Zwölfjähriger nach Deutschland. Sein Versuch, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erwerben, und sein Kampf um das Sorgerecht für seinen Sohn stehen im Mittelpunkt der Lesung.

Nationalität: Schwarzer Afrikaner